Online shopping vs. Shopping in stores

Wir alle lieben es – Shopping! Ich denke, ich spreche für viele Frauen, wenn ich behaupte, dass es doch einer der schönsten Hobbies überhaupt ist! Glücklicherweise teile ich diese Leidenschaft mit meinem Verlobten und freue ich mich jedes Mal, wenn wir zusammen losziehen. Seit ich in Marburg wohne und die Anzahl der Geschäfte hier wirklich sehr gering ist, bestellte ich häufig alles nur noch online! Eigentlich schade, denn Shoppen in Läden ist doch das eigentliche Erlebnis – Kleider anprobieren, sich inspirieren zu lassen und den Spaß mit der besten Freundin oder eben dem Freund zu teilen. Also habe ich mir dazu mal ein paar mehr Gedanken gemacht und Vor- und Nachteile heraus gearbeitet.

Pro & Contra des Online- Shoppings

Online- shopping ist bequem von zu Hause oder auch unterwegs durchzuführen. Ich lasse mich gerne von bestimmten Shops und deren großen Auswahl inspirieren, stöber rum und manchmal findet man auch ganz spontan, das ein oder andere Teil. Am liebsten shoppe ich bei bekannten Läden wie Zara, Asos und für Designerstücke auch gerne mal Mytheresa und Net-a-porter. Gerade wenn man wenig Zeit hat oder die nächst größere Stadt zum Bummeln weiter weg ist, wie in meinem Fall, ist Online-shopping sehr zeitsparend und komfortabler. Alles was einem gefällt einfach in den Warenkorb schmeißen und dann heißt es nur noch abwarten bis das Paket eintrudelt. Ein weiterer Vorteil ist sicherlich auch die Suche nach was ganz Bestimmten, denn das world wide web spuckt dir bei Google meistens eine ganze Reihe an Produkten aus, sodass häufig genau das Gesuchte dabei ist. Hilfreich sind dabei Seiten wie Netzshopping.de, die die Preise verschiedener Marken miteinander vergleichen und so ist es auch noch möglich ein gutes Schnäppchen zu machen.

Das Online- shopping hat aber auch einige Nachteile. Die Kleidung kann zum Einen nicht direkt auf Qualität geprüft werden und zum Anderen kann sie auch nicht anprobiert werden. Ich fasse die Stoffe gerne an und wähle auch danach aus, was sich gut auf der Haut anfühlt. Mit der Auswahl der Größe muss also ein wenig pokern. Häufig finde ich es dann sehr ärgerlich, wenn die bestellte Größe nicht passt und man erneut auf die Ware warten muss. Besonders kritisch ist das, wenn man sich Etwas für einen bestimmten Anlass bestellt hat! Weitere Kritikpunkte sind die fehlende Beratung und die mangelnde Darstellung der Artikel auf den Online- Seiten. Mir ist es leider schon ein paar Mal passiert, dass die abgebildete Farbe eines Kleidungsstückes überhaupt nicht mehr der, in der Realität übereinstimmte und meine Freude natürlich sehr enttäuscht wurde.

Pro & Contra des Shoppens im Laden

Schon als Kind war das Shoppen mit der besten Freundin oder auch mit meiner Mutter Freude pur. Ich weiß noch wie sehr ich mich darauf gefreut habe und dieses Gefühl habe ich noch heute! Es ist ein Abenteuer, denn man lässt sich treiben von dem Angeboten und den Läden mit ihren hübschen Schaufenstern. Im Laden selbst kann man die Kleidung erleben! Ich suche gerne nach bevorzugten Stoffen wie Kaschmir, reine Baumwolle und Seide aus und schaue wie sich die Kleidung anfühlt. Die Möglichkeit direkt einen neuen Look zusammen zu stellen mit den Teilen, die man auswählt, bereitet mir sehr viel Freude. Am meisten Spaß macht das natürlich zusammen mit einer Begleitung, die einen berät und natürlich hilft Etwas passenden zu finden. Wenn es ums shoppen geht, sind Philip und ich ebenfalls ein eingespieltes Team und schauen immer für den anderen mit und machen uns gegenseitig Vorschläge. Mittlerweile wissen wir auch genau was dem Anderen gefällt und was nicht :).

Die Nachteile beim Shoppen gehen in Läden liegen ganz klar im zeitlichen. Mir fehlt leider häufig die Zeit in die Stadt zu fahren, denn Marburg hat nicht viel zu bieten und Frankfurt ist ne Stunde entfernt. Der Zeitaufwand ist größer und deshalb kommt es bei mir selten vor, dass ich Bummeln gehe. Weiterhin ist die Suche nach einem bestimmten Teil deutlich schwieriger. Von Laden zu Laden sucht man sich durch um genau das Eine zu finden, dabei übersieht man häufig weitere tolle Angebote und oftmals ist die Ausbeute am Ende ernüchtern. Da lobe ich mir doch Google :). Auch auf eine Beratung kann ich gerne verzichten. Selten trifft man in den Shops noch auf qualifiziertes Personal oder welches mit Herz bei der Sache ist. Ich verlasse mich da lieber auf mein Gespür oder die Meinung einer Freundin/Freund.

Fazit

Wer wie am liebsten shoppt, ist jeden selbst überlassen und oftmals auch abhängig vom Standort. Ich würde in einer größeren Stadt sicherlich häufiger in die Läden gehen, denn die Glücksgefühle gefüllte Tüten nach Hause zu tragen, lasse ich mir eigentlich ungern nehmen. Ich habe mir fest vorgenommen, wieder häufiger richtig Shoppen zu gehen. Gleichzeitig ist es eine schöne Möglichkeit eine Freundin wieder zutreffen und sich beim einem Kaffee auszutauschen. Wie geht ihr am liebsten Shoppen? Was sind Eure Pro und Contras? Ich bin gespannt auf Eure Meinung! xx Verena

P.s.: der heutige Look ist übrigens komplett online gestoppt 🙂


We all love it – Shopping! I think I am speaking for all women if I say that it is the best hobby! Fortunately, I am sharing my passion with my fiancé so we go shopping together. Since I am living in Marburg, a small town near Frankfurt, I  do a lot more online shopping because we don’t have so many shops here. Actually that’s sad because the best thing is to have this special feeling while shopping and to share the fun with your best friend. I thought about it and I wanna share my pros and cons with you.

Pros & Cons of online-shopping

Online-shopping is something you can do easily from home or if you are on the go. I kind of the like it to get inspired by the huge variety of shops and brands. I love it to surf around and most of the time I spontaneously find something really good. Mostly I am shopping at Zara, Asos and for designer pieces at Mytheresa and Net-a-porter. Online-shopping is for everyone perfect who does not have enough time. Just put everything you like in your shopping bag and just wait until your order has been arrived. Another pro it that you can easily search for something special via Google and you get a number of examples. For this pages like Netzshopping are very helpful because they’re comparing prices of different shops for you.

But there a some cons. Because of the fact that you don’t see the products you can’t really prove it for it’s quality and you you don’t know how the fabric will feel on your skin. Furthermore it’s difficult to find the right size because you can’t just try it on, right. It’s disappointing if the size you ordered does not fit and you have to replace it with another order especially if your order was for a special occasion. While online-shopping you don’t have a consultant so you have to choose clothes that possibly fit your style by your own. Moreover sometimes the colors on the homepages aren’t the same shade in reality and that it something that really annoying.

Pro & Cons for shopping in stores

Already as a kid was shopping with a my best friend oder my mother a special highlight for me. The days before I was excited and this feeling is lasting until now. It’s a pure adventure to go shopping and to get inspired by all the stores and they beautiful windows. In stores you can live the dream to try everything you fell for on and to style a whole new outfit. I love it to look for fabrics like cashmere, pure cotton and silk. The best is to share all this with a friend or like me with my hubby to be. Luckily we both know each other well enough to pick something for each other what’s the best for everyone.

But to go shopping in stores is more time-consuming. Mostly I don’t have enough time to drive in the city for shopping moreover when the next best city for shopping is an one hour drive away. Plus  when your are looking for something special it’s more difficult to find it because your have to run from store to store and sometimes you get blind for other good bargains because your searching this one thing you need. That’s why I love Google :).

Summary

However you like to shop is everyones decision and I think it depends on where you live. If I would live in a big city I am pretty sure a would love to go shopping in stores more than now. I love the feeling to carry my filled bags home. Maybe it’s time to change that because to go shopping with a friend means also quality time for your social life. Now I am curious to hear your opinion! Let me know what you think! xx Verena

P.s.: Today’s look is online shopped from head to toe ;).

Outfit details

Jacket: ZARA (similar here)

Blouse: COS (similar here)

Jeans: Asos (here)

Shoes: Adidas Stan Smith (here)

Glasses: H&M (here)

Bag: Chloé (here)