Deprecated: wpseo_opengraph ist seit Version 14.0 veraltet! Benutze stattdessen wpseo_frontend_presenters. in /homepages/14/d617888522/htdocs/clickandbuilds/somehappyshoes/wp-includes/functions.php on line 5088

5 Tips to get a better work-life-balance

Work-life-Balance – Blog, Studium und Job sind alles Aufgaben, die viel Aufmerksamkeit benötigen. Zudem ist da noch das soziale Leben, welches man ja auch noch genießen möchte. Allen Bereichen gleichermaßen gerecht zu werden, ist sicherlich nicht einfach. Deshalb habe ich mir Gedanken gemacht und Tipps gesammelt wie die Work-Life-Balance ein wenig besser gelingt.

Tipps, wie die Work-Life-Balance gelingt

1. Prioritäten setzen: Ich studiere hauptsächlich, nebenbei gehe ich arbeiten und habe noch den Blog. All das liebe ich und möchte so gut es geht in allem mein Bestes geben. Im Laufe der Zeit habe ich allerdings auch gelernt, dass das nicht immer geht. Schließlich setze ich mir Prioritäten und update diese von Woche zu Woche. So bekommt zum Beispiel in der Klausurenphase die Uni meine volle Aufmerksamkeit und ales andere wird ein wenig zurückgestellt. Mein Tage gestalten sich dann so, dass zunächst alle Aufgaben für die Uni erledigt werden und wenn dann Zeit bleibt, investiere ich diese in Freizeit & Blog. So nehme ich mir selber den Druck allem gerecht zu werden. Ich habe festgestellt, dass ich so nicht nur besser in der Uni bin, sondern auch keine Qualität auf dem Blog verloren geht, denn hier möchte ich keinen schnell und lieblos verfassten Content teilen.

2. Zeit effizient nutzen: Es lebe die Prokrastination! Ja auch ich bin ein Fan davon aber ich gebe Euch den Tipp mit To-Do-Listen zu arbeiten. Nicht jeder ist ein Fan davon, aber wenn ich jeden Tag so eine Liste auf meinem Schreibtisch liegen habe, werde ich leichter daran erinnert, was ich noch alles erledigen möchte. Außerdem ist es ein super Gefühl und sehr motivierend, wenn die Liste immer kürzer wird!

3. Planen & Vorarbeiten: Neben eine To-do-Liste, plane ich auch die Woche im Voraus. Besonders bezüglich des Bloggens kann ich mir so sehr viel Zeit sparen, die dann anders eingesetzt werden kann. So nehme ich mir an bestimmten Tagen Zeit, Blogpost zu schreiben, Bilder zu bearbeiten und meine anderen Social Media Kanäle zu bedienen. Es ist auch sinnvoll zu planen wann ihr welchen Beitrag veröffentlicht wollt. Weiterhin fotografieren wir meist mehrere Looks am Wochenende. Damit nehme ich mir den Stress raus, dass ich unbedingt zu einer bestimmten Zeit was fotografiert haben muss um Deadlines einzuhalten. Gleichzeitig kann ich dann auch mal ein Wochenende ohne Shooting verbringen und das stattdessen mit meinem Liebsten verbringen. Win-Win- Situation für Alle!

4. Sich frei von Schuldgefühlen machen: Es ist ganz normal trotz effizient genutzter Zeit, guter Planung und Vorbereitung doch mal in die Situation zu kommen, nicht alle Aufgaben erledigen zu können. Als kleiner Perfektionist fällt mir das oft sehr schwer und ich fühle mich schlecht, wenn ich nicht das schaffe, was ich mir vorgenommen habe. Diese Gefühle führen zu Demotivation, Frustration und schließlich behindern sie den Workflow. Seitdem ich den Blog habe, achte ich noch mehr darauf, Allen und besonders Philip gegenüber gerecht zu werden. Der Blog nimmt sehr viel in Anspruch und so auch mein Studium. Ich musste lernen, auch mal zu sagen ‚okay, das schaffe ich nicht Alles‘. Ehrlich gesagt, musste es zwischen Philip und mir erst eine Diskussion ausbrechen, bis ich das verstehen konnte. Es ist also ganz natürlich, wenn man mal seine gesetzten Ziele nicht erreicht, die Welt geht davon nicht unter.

5. Pausen machen: An Punkt 4 schließt sich ein weiterer Punkt an, den ich für den Wichtigsten halte: regelmäßig eine Pause von Allem zu machen, kann wahre Wunder bewirken. Sehr regelmäßig plane ich mir eine Pausen ein. Mit Pause meine ich kein Instagram, kein Facebook, kein Lernen oder andere Verpflichtungen. Diese Zeit verbringe  dann mit Philip, Freunden und Sport. Besonders wir Blogger investieren so viel Zeit in die virtuelle Welt, dass die Teilnahme am realen Leben schnell untergehen kann.

Durch eine gute Planung habe ich einen Weg gefunden Alles unter einen Hut zu bekommen. Das erfordert immer wieder viel Disziplin, deshalb sind die Pausen wichtig um neue Kraft und Motivation zu finden. Oftmals tanke ich dann auch neue Inspiration und Kreativität für kommende Projekte, deshalb lohnt es sich noch mehr!

Mein Outfit

Diesen Sommer begegnete uns das Vichy-Muster oder auch Gingham Style in vielen Shops und erlebte ein Revival. Ich kombinierte eine Vichy- Top von About You mit einer Levi’s Shorts und habe damit genau die Attitude, die der Gingham ausstrahlt getroffen: süß, frech und ein bisschen geeky! xx Verena


Managing Blog, studies and work isn’t always that easy. Moreover we all have a social life that needs attention too. Giving justice to all these fields is quite a challenge. That’s why I thought about the daily struggle and put together some tips to deal with a better work-life-balance.

5 tips for a better work-life-balance

1. Setting priorities: I am a full-time student and since more than two year I am blogging and it’s getting more and more a huge part of my life. In everything it’s my claim to give more than 100 percent. But I have learning that the pressure to have reach your claims can be frustrating. So it’s important to set some priorities from time to time! Whenever I have to prepare myself for exams university has my full attention. First I get my studies done and then I work on my blog or do other things. You will see that it has a major effect on your outcome of work and your work-life-balance. Nothing is more important to me than sharing high quality content with you!

2. Use time efficiently: Hello procrastination! Yes I have to admit that I am very good in procrastination but since I am using to-do-lists I am getting better and better in getting my things done. Moreover it gives you a satisfied feeling when your list is getting shorter and shorter! Not everyone likes it to write a list with all your to-does but you should try it!

3. Planning ahead: Beside to-do-lists I am a huge fan of planning a week ahead. Especial when it comes to blogging I try to make a plan when I have the time for shootings, writing and editing pictures. This includes to have a calendar to organize my postings. Philip and I try to shoot some more looks on a weekend so that’s easier for me to plan my posts and to fulfill deadlines. Furthermore, if you are good in planning ahead you will have more free time – one weekend shootings one weekend free. It’s a win win situation for everyone, especially your work-life-balance!

4. Be free of guilt feelings: Sometimes life can’t be planned and you don’t get your to-does done! Don’t feel guilty because it’s normal! As a perfectionist I always felt bad if I did not reach my daily workload. But this brings demotivation, frustration and affects your workflow negatively. Honestly, only after  a discussion  about my priorities with Philip I understood that it’s totally okay to reach not your claim sometimes. If you have learned that, every day will end with positivity and you’ll keep yourself motivated.

5. Have a break: Well, this is the most important point! Give yourself a pause regularly because it will charge your energy, creativity and motivation. I am planning a break from Instagram, Facebook and other commitments every week! Having time for my boyfriend, friends and sport is so important for body and soul. Especially, we, the bloggers are forgetting more than others that there is a real life!

A good plan helps to do everything without worrying! I know it requires a lot of discipline to make plans but you will see that it will a have a positive effect on your work and life!

My look

This summer the vichy print or gingham style came across many online shops! I tried the look too and combined a very cute vichy-top from About you with a Levi’s shorts. To style the vichy top with a destroyed denim short brings up the perfect attitude the Gingham style has: sweet, sassy and a little bit geeky.

This post includes affiliate links.

In cooperation with About You

Folge: